AGB

Bitte lesen Sie unsere AGB.

Förderung

Seminare & Kalender

Hier finden Sie eine Übersicht unseres vielfältigen Seminarangebotes

Anfrage

Sie haben eine Frage oder Anmerkung? Kontaktieren Sie uns hier

Qualitätsmanagement

Das Bildungshaus Zeppelin ist nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie AZAV zertifiziert.

Modernisierung

Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook/Bildungshaus Zeppelin-HVHS Goslar e.V.

 

 

Geschichte

Die Ursprünge des heutigen Bildungshauses Zeppelin, Heimvolkshochschule Goslar, reichen zurück in die unmittelbare Nachkriegszeit.

Am 20. März 1948 wurde in Göttingen die Gesellschaft "Landvolkshochschule Südhannover-Braunschweig" gegründet.
Ende 1948 wurde die "Arnoldsche Villa" in Juliusmühle bei Einbeck bezogen, Anfang 1949 die ersten Seminare und Lehrgänge durchgeführt.
Im Oktober 1951 fand der Umzug nach Goslar statt. Die "Ländliche Volkshochschule Südhannover-Braunschweig" bezog ein Gebäude, dass 1912/13 von einem Hauptmann der Luftschiffer-Abteilung des Grafen Zeppelin gebaut wurde. Da es das erste Haus am Steinberg war, wurde die Straße nach dem Grafen Zeppelin benannt.
Die "Ländliche Volkshochschule" Goslar wurde später zur "Ländlichen Heimvolkshochschule" und in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins geführt. Träger wurden der Verband des Niedersächsischen Landvolks, Kreislandvolkverbände, der Verband ländlicher Genossenschaften, der Landfrauenverbande, der Landjugendverband und der Altschülerring der Ländlichen Volkshochschule.
Seit 1993 heißt die Heimvolkshochschule "Bildungshaus Zeppelin".